By Prof. Dr. Gerd Motzke (auth.), Rainer Oswald (eds.)

Risse beunruhigen den nicht fachkundigen Bauherrn. Sie sind aber haufig harmlos und mit vertretbarem Aufwand nicht vermeidbar. Uber die Bewertung von Rissen wird daher viel gestritten. Sie gehoren zum Hauptarbeitsgebiet des Bausachverstandigen. Neue oder modifizierte Baustoffe und Bauweisen haben immer wieder unerwartet neue Rissformen zur Folge.
Die 30. Aachener Bausachverstandigentage behandelten typische Rissprobleme bei Au?enwanden und Bodenbelagen und gaben praktische Hinweise fur die Beurteilung und Vermeidung.

Show description

Read Online or Download Aachener Bausachverstandigentage 2004 PDF

Similar german_6 books

Dienstleistungsmanagement: Grundlagen — Konzepte — Instrumente

Kundenorientierung hei? t die Devise, an der sich Prozesse, Leistungen und Mitarbeiter zu orientieren haben. Der Dienstleister von heute muss seine Leistungen entwickeln und vermarkten, er muss Prozesse beherrschen, Kapazit? ten planen, seine Mitarbeiter motivieren und den Erfolg steuern. Daher werden aus allen traditionellen BWL-Bereichen die Besonderheiten des Managements von Dienstleistungen herausgearbeitet, um ein stringentes Dienstleistungsmanagement zu entwickeln.

Strategisches Projektmanagement: Praxisleitfaden, Fallstudien und Trends

​Das Buch vermittelt dem Leser, wie Projektmanagement organisationsweit eingeführt werden kann. Dabei geht es nicht allein um Einzelprojekte, sondern gezielt um das administration mittlerer bis großer Projektportfolios. Ohne besondere Vorkenntnisse lernt der Leser, wie in den drei Phasen Standardisierung, Zentralisierung und Professionalisierung verbindliche Projektmanagement-Prozesse und -Methoden entwickelt und umgesetzt werden können.

Kompendium Internistische Onkologie: Teil 2: Therapie von Leukamien, Lymphomen, soliden Tumoren Spezielle Therapiemodalitaten · Regionale Chemotherapie · Notfalle

Die vollstandig uberarbeitete Neuauflage des Kompendiums erscheint wieder in zwei Teilen - im praktischen Kitteltaschenformat. Teil 1: Aktuelle Gesamtubersicht zu Genese, Epidemiologie, Atiologie und Biologie maligner Erkrankungen; Prinzipien der Diagnostik; Grundlagen der medikamentosen Therapie; gesamter Komplex supportiver Ma?

Shareholder-Value im Lebenszyklus: Methoden einer marktwertorientierten Unternehmensfuhrung

Die Diskussion um die Mehrung des Shareholder-Value hat im Zuge der Globalisierung internationaler Kapitalmärkte eine neue measurement erreicht. Inzwischen werden von der Planung und Kontrolle über das Rechnungswesen bis hin zur strategischen Steuerung alle betriebswirtschaftlichen Basisbereiche deutscher Unternehmen von der Forderung nach einer Steigerung des Unternehmenswertes erfaßt.

Extra info for Aachener Bausachverstandigentage 2004

Sample text

So beträgt beispielsweise die rissfreie Wandlänge bei einer Entschwinddehnung von 0,2 mm/m (üblicher Maximalwert) für Mauerwerk mit unvermörtelten Stoßfugen aus Porenbeton-Plansteinen PP2 rd. 8 m ohne Auflast und bei einer geringen Auflast bereits mehr als 15 m. Die Forschungsergebnisse sind ein wichtiges, anwendungsbezogenes Hilfsmittel zur Vermeidung von Trennrissen infolge Schwinden. Beabsichtigt ist eine Ergänzung für andere Mauerwerkarten. 5 Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Putzinstandsetzungssystemen Die wesentliche Aufgabe von Putzinstandsetzungssystemen ist eine möglichst hohe Rissüberbrückungsfähigkeit.

Für eine rechnerische Untersuchung des Verhaltens von Mauerwerk bei Beanspruchung mit horizontalen Druck-, Zug- und Schubkräften fehlten jedoch entsprechende Zahlenwerte. Hierfür wurden von verschiedenen Kollegen, insbesondere von Dr. Schubert in den 80erJahren durch umfangreiche Versuche und Veröffentlichungen [5] [6] [7] erste Grundlagen geschaffen, insbesondere über die Zug- und 44 Druckfestigkeit von Mauersteinen, die überwiegend parallel zu den Lagerfugen sowie senkrecht zur Herstellungsrichtung, in Längsrichtung der Verblendsteine (Lochsteine) beansprucht werden.

Die Entschädigung für die Mühe, die jemand mit etwas hatte, im Grunde genommen ein Schadenersatz für einen Verlust oder eine erbrachte Aufwendung. Dem Wort nach bedeutet dies einen Ersatz geben für etwas, das jemand verloren hat oder das jemand in uneigennütziger Form als Leistung erbracht hat. Dafür wird ein Äquivalent gegeben, das als Entschädigung bezeichnet wird. Die Entschädigung deckt i. d. R. nicht den entsprechenden Verlust, den entstandenen Schaden oder die geleisteten Aufwendungen. Der Entschädigungsanspruch hängt von vielen Voraussetzungen ab.

Download PDF sample

Aachener Bausachverstandigentage 2004 by Prof. Dr. Gerd Motzke (auth.), Rainer Oswald (eds.)
Rated 4.46 of 5 – based on 6 votes